Pension zur goldenen Sonne
AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Pension Goldene Sonne


Anmeldung

Unsere Gäste können ihre Übernachtung telefonisch buchen, sicherer ist jedoch die schriftliche Form. Für längere Aufenthalte und Gruppen ist eine schriftliche Vereinbarung notwendig. Um Missverständnisse zu vermeiden, sollte die schriftliche Anmeldung folgende Angaben enthalten: Name, Anschrift, Daten der Ankunft und Abreise, Zahl der Gäste unter Angabe des Namens, Frühstückswunsch. Die Anmeldung wird mit unserer schriftlichen Zusage (auch per eMail bei Online-Buchung) für beide Seiten verbindlich. Eine Anzahlung kann verlangt werden.

Anreise

Angemeldete Gäste können ab 15:00 Uhr bis spätestens 19:00 Uhr anreisen. Sollte es einmal nicht möglich sein den Zeitrahmen einzuhalten, können auch nach Absprache individuelle Ankunftszeiten mit der Pensionsleitung vereinbart werden. Ansonsten ist die Pension berechtigt, reservierte Zimmer am Ankunftstag nach 19:00 Uhr anderweitig zu vergeben.

Abreise

Am Abreisetag werden die Zimmer bis 10:00 Uhr zur Verfügung gestellt. Auch hier gilt es bei Nichteinhalten können, dies vorher mit der Pensionsleitung abzusprechen, da nach 10:00 Uhr wieder ein voller Tagespreis pro Bett berechnet wird.

Bezahlung

Das Entgelt für die Beherbergung sowie alle vom Gast bezogenen Leistungen wird in der Regel am Tag der Abreise des Gastes/der Gästegruppe zur Zahlung fällig. Die Pension ist jedoch ohne Angabe von Gründen berechtigt das voraussichtliche Entgelt in voller Höhe als Vorkasse am Tag der Anreise oder eine Anzahlung hierauf vom Gast/von der Gästegruppe zu verlangen.

Absagen

Angemeldete Gäste können Ihre Vorausbuchung telefonisch absagen. Die Absage muss der Pension mindestens 14 Tage vor der geplanten Anreise zugegangen sein. Bei Anmeldungen innerhalb zwei Wochen vor Anreise und danach erfolgten Absagen gelten in jedem Fall die Regelungen, die unter »Ausfallzahlungen« im nächsten Kapitel genannt sind. Absagen durch die Pension müssen gegenüber angemeldeten Gästen mindestens zwei Wochen vor dem Anreisetag unter Angabe des Absagegrundes erfolgen. Betroffene Gäste erhalten bei der Suche nach einer Ersatzunterkunft Unterstützung.

Ausfallzahlung

Bei Absagen die der Pension mindestens 14 Tage vor der geplanten Anreise vorliegen ist die Stornierung kostenfrei. Bei Absagen die 3-14Tage vor Anreise mitgeteilt werden müssen je Person und Tag als Entschädigung fünfzig Prozent aller vereinbarten Leistungen gezahlt werden.
Bei Absagen die bis 3 Tage vor Anreise mitgeteilt werden müssen je Person und Tag als Entschädigung achzig Prozent aller vereinbarten Leistungen gezahlt werden. Auf die Entschädigung wird verzichtet, wenn die vereinbarten Leistungen von anderen Gästen in Anspruch genommen werden. Der Nachweis eines geringeren Schadens bleibt vorbehalten.

Haftung

Gäste, die aus eigenem Verschulden Schäden an Gebäude und Inventar verursachen, werden im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen zum Ersatz herangezogen. Eine Haftung für Verlust, Diebstahl oder Beschädigung von Wertgegenständen kann nur übernommen werden, wenn diese der Pensionsleitung oder ihrer Vertretung ausdrücklich zur Verwahrung gegeben wurden. Auch hier gelten die gesetzlichen Bestimmungen. Für Schäden an Kraftfahrzeugen (einschließlich Inhalt) und Fahrrädern, die sich auf dem Gelände der Pension befinden, wird nicht gehaftet.

Preisänderungen

Vereinbarte Preise können nach Vertragsabschluss seitens der Pension entsprechend den dann gültigen Preislisten geändert werden, wenn der Zeitraum zwischen Vertragsabschluss und Erbringung der einzelnen Leistung mehr als 4 Monate beträgt.

Widerruf von Reservierungen

Hat die Pension begründeten Anlass zu der Annahme, dass der Gast den reibungslosen Geschäftsbetrieb, die Sicherheit oder den Ruf des Hauses zu gefährden droht, sowie im Falle höherer Gewalt (z.B. Brand oder schwerwiegende Krankheit) kann die Pension jede Reservierung absagen,ohne zum Schadensersatz verpflichtet zu sein.

Kündigung durch die Pension

Die Pension ist berechtigt, Beherbergungsverträge (auch nach Bezug der/des Zimmer/s) mit sofortiger Wirkung zu kündigen und in Ausübung seines Hausrechtes den Gast/die Gästegruppe des Hauses zu verweisen, falls der Gast/die Gästegruppe dem Ruf, der Sicherheit oder dem Ansehens der Pension schadet, im Verdacht steht Straftaten zu begehen oder andere Gäste, Bewohner, Passanten oder Nachbarn belästigt, wiederholt stört oder gefährdet. Insbesondere wiederholte Zuwiderhandlungen des Gastes/der Gästegruppe gegen Vorschriften aus diesen AGB oder der im Haus ausgehängten Hausordnung, sowie die Beschädigung, Beschmutzung oder der Diebstahl von Pensionseigentum berechtigen zur sofortigen Kündigung durch die Pension. Dies gilt auch, wenn der Gast das Zimmer oder andere Räume der Pension zu einem anderen als dem vereinbarten Zweck verwendet. In diesen Fällen ist der Gast gegebenenfalls zum Schadensersatz und zur Bezahlung der bereits in Anspruch genommenen Beherbergung, sowie zur Bezahlung noch nicht in Anspruch genommener Beherbergung verpflichtet.

Stand 2009 - Pension Goldene Sonne

Konzeption: antioffline.eu Internet Consulting, Inhaber Alexander Schmid
"serenity" Design by mikeybeez -- This site is powered by CMS Made Simple